Terminplan und Ressourcen

Die wesentlichen Inhalte und Aufgaben eines Projekts werden in KLUSA im Terminplan festhalten. Dieser hierarchisch aufgebaute Projektstrukturplan umfasst Haupt- und Teilprojekte, Arbeitspakete und Meilensteine sowie zugehörige Aktivitäten.

Im Terminplan findet auch die Planung der Projektressourcen auf Arbeitspakete statt.

In jeder Projekt- bzw. Teilprojektebene gibt es von KLUSA automatisch erstellte Arbeitspakete,  die dem Projekt zugeordnet und als Grobplanungselemente verwendbar sind. Ihre Laufzeit entspricht der Projektlaufzeit.

In KLUSA können in Pools (wie Abteilungen, Kostenstellen, etc.) Qualifikationen und Kapazitäten mit zugehörigen Mitarbeitern angelegt werden. Die Projektleiter können die hier zur Verfügung gestellten Ressourcen in den Arbeitspaketen ihrer Projekte einplanen und beantragen. Die Auswahl kann namentlich oder nach benötigten Qualifikationen erfolgen.

Die beantragten Ressourcen können in einem Workflow genehmigt oder bereits im beantragten Status reserviert werden. Der Genehmigungsprozess erfolgt standardisiert und transparent mit übersichtlicher grafischer Darstellung. Eine persönliche Ressourcenplanung des Projektleiters bleibt bis zur Beantragung für das Ressourcenmanagement unsichtbar.

Die Ressourcen von verschiedenen Projektideen, Projekten und Projektvarianten können in KLUSA’s Portfolio Management auch miteinander verglichen und nach Kapazitäten optimiert werden. Über- oder Unterkapazitäten können so ausgeglichen werden und die Auslastung bleibt  optimal planbar.

Siehe auch Datenblatt Ressourcen