Ist Arbeitszeit gleich Projektzeit?

Diese Frage stellt sich in vielen Bereichen immer wieder. Meist gehen hier die Meinungen auseinander. In vielen Unternehmen, die mit Projekten und deren Zeiterfassung arbeiten, werden diese Dinge vermischt. Jedoch bleibt die Frage dennoch bestehen: Ist Arbeitszeit das Gleiche wie Projektzeit?

Um sich diesem Thema anzunähern muss zunächst die Arbeitszeit beleuchtet werden. In Deutschland gilt eine Regelarbeitszeit von acht Stunden pro Arbeitstag. Es besteht auch nach den gesetzlichen Regelungen die Möglichkeit, diese Zeit in gewissem Rahmen auf bis zu zehn Stunden zu erhöhen. Geht man nun von der Annahme einer 5-Tage-Woche aus, so wird eine Vollzeitarbeitskraft regulär mit 40 Stunden pro Woche berechnet. Dies gilt unter der Voraussetzung, dass keine Erhöhung auf 10 Stunden Arbeitszeit erfolgt.

Somit hat ein/e Arbeitnehmer/in pro Tag acht Stunden Arbeitszeit zur Verfügung.

Schauen wir uns nun die Projektzeit an. Auch hier gehen wir wieder von Annahmen aus. Unsere erste Annahme ist, dass wir zwei Server installieren und einrichten. Für diese Arbeitsaufgabe planen wir jeweils sechs Stunden in unserem Projekt ein. Parallel dazu kommen noch Tickets von Kunden, die wir bearbeiten möchten. In unserer Annahme gehen wir von drei Tickets aus, die jeweils eine Bearbeitungszeit von 15 Minuten benötigen werden.

Sehen wir uns nun unseren Projektplan an:

360 Minuten – Server 1 installieren und einrichten

360 Minuten – Server 2 installieren und einrichten

15 Minuten – Ticket 1 bearbeiten

15 Minuten – Ticket 2 bearbeiten

15 Minuten – Ticket 3 bearbeiten

765 Minuten – Gesamtzeit (12 Stunden 45 Minuten)

 

Würden wir nun sagen: „Projektzeit ist gleich Arbeitszeit“, könnten wir diese Arbeiten nicht innerhalb eines Arbeitstages (acht Stunden) abschließen, sofern wir die Arbeiten linear nacheinander abarbeiten oder die Arbeit auf mehrere Mitarbeiter verteilen würden.

Nun weiß jedoch jeder, dass bei einer Installation viele Daten heruntergeladen und installiert werden müssen. Dieses führt zu Wartezeiten und ein Eingriff erfolgt meist nur, wenn ein Fehler angezeigt wird. Während einer Installation, ist es also durchaus möglich auch kurzfristig andere Arbeiten zu erledigen. So ist es also für manche Mitarbeiter kein Problem, kleinere Anfragen oder auch Tickets während der Installation zu bearbeiten.

Im oben beschriebenen Fall gehen wir davon aus, dass die beiden Installationen ohne Fehler und teilweise gleichzeitig laufen. In diesem Fall würde ein versierter Mitarbeiter alle Arbeiten an einem Arbeitstag erledigen können. Auf dem Konto der Projektzeit kann trotzdem die geplante Zeit, also insgesamt 765 Minuten (12,75 Stunden) verbucht werden, da die einzelnen Arbeiten tatsächlich die geplante Zeit beansprucht haben. Der Mitarbeiter kontiert auf sein Arbeitszeitkonto die Zeit, die er tatsächlich an diesem Tag als Arbeitszeit eingesetzt hat. Da die Arbeiten teilweise parallel erfolgt sind, wäre hier die Arbeitszeit niedriger als die Projektzeit.

Betrachten wir nun die Arbeitszeit: Diese kann zum Beispiel größer als die Projektzeit sein, wenn ein Unternehmen administrative Tätigkeiten, wie zum Beispiel Meeting, Weiterbildung und Ähnliches nicht ebenfalls in Projekten darstellt. In diesen Fällen müssen sich die Unternehmen überlegen, ob Sie administrative Projekte anlegen, damit auch diese Zeiten erfasst werden (können). Dieses erzeugt jedoch zusätzlichen Buchungsaufwand für Ihre Kolleginnen und Kollegen. Auch muss man klar sagen, dass ein Mitarbeiter, dem keine Projektarbeit zugewiesen wurde und der eine vertraglich festgelegte Arbeitszeit von 8 Stunden hat, diese auch kontieren darf – aber wohin, wenn Projektarbeit gleich Arbeitszeit wäre.

Fazit:

Es gibt einen signifikanten Unterschied zwischen Arbeitszeit und Projektzeit. Die Projektzeit kann größer sein als die Arbeitszeit und genau so kann die Arbeitszeit größer sein als die Projektzeit.

Insofern kann man die eingangs gestellte Frage: „Ist Arbeitszeit gleich Projektzeit“ mit einem klaren „Nein“ beantworten.

Ausblick:

Wir werden in KLUSA die bestehende Projektarbeitszeitkontierung weiterhin unterstützen und zusätzlich eine einfache Möglichkeit der Arbeitszeitkontierung mit Anzeige der Gleitzeit und der Urlaubstage einbauen.

 

Share this entry on