Nutzwert- und Szenario-Analyse

KLUSA verfügt über Nutzwertanalysen für Projektideen, Projekte und Unternehmen.

Die Nutzwertanalyse zeigt eine Tabelle mit bewertenden Teams und verschiedenen Kriterien zur Bewertung. Die Werte für den gesamten Durchschnitt über alle Teams und Kriterien hinweg werden automatisch aus dem gewichteten arithmetischen Mittel berechnet. Ein farbiges Balkendiagramm visualisiert dabei die Werte intuitiv. So erhalten Sie einen schnellen vergleichenden Überblick aller vorgenommenen Bewertungen.

Auf Basis der Bewertungen von Projekten und Projektideen können dann übergreifende Bewertungen ins KLUSAs Portfolio Management einfließen. Hier gibt es eine grafische und tabellarische Übersicht aller Bewertungen mit der Möglichkeit unterschiedlichste Kriterien einzustellen.

Mit KLUSAs Portfolio Management können Sie Projekte, Projektvarianten und Projektideen nach Projektanzahl, Budget und Ressourcen optimieren.

Grundsätzlich sollte dabei eine machbare Anzahl an Projekten einen vorgegebenen Budgetrahmen und die maximal verfügbaren Ressourcen nicht überschreiten. Hier können Sie mit KLUSA eine Hüllkurve (= Kapazitätsgrenzlinie) für Projektanzahl, Budget und die Ressourcen über einen beliebigen Zeitraum hinweg definieren.

Die Optimierung der Projekte selbst kann interaktiv auf der Zeitleiste erfolgen, wobei die Auswirkungen auf Projektanzahl, Kosten oder Ressourcen der Projekte gegen die Kapazitätsgrenzlinien grafisch dargestellt wird. Dadurch kann unmittelbar die Nutzung der Kosten bzw. Ressourcen über die Zeit erkannt werden. Die einzelnen Projekte können dabei auf der Zeitachse verschoben werden, um Überlastungsspitzen zu vermeiden und eine optimale Auslastung in Hinsicht auf Projektanzahl, Kosten oder Ressourcen zu erreichen.

Siehe auch Datenblatt Portfoliomanagement