Neue umfangreiche Einfüge-Funktionalität

Eine neue Einfüge-Funktionalität bietet im Terminplan von KLUSA die Möglichkeit Meilensteine, Arbeitspakete inkl. Ressourcenanfragen, Aktivitäten und Vorgangsbeziehungen aus anderen Projekten und Projektvorlagen mit ausgefeilten Plausibilitätsprüfungen zu kopieren. Die eingefügten Vorgänge werden dabei jeweils unterhalb des gewählten Arbeitspakets oder Meilensteins positioniert.

Es ist zudem möglich, Elemente des eigenen Projekts aus dem aktuellen Plan und aus Referenzplänen, Projektberichten oder Varianten hinzuzufügen. So lassen sich wiederkehrende Vorgangsgruppen innerhalb eines Projekts leicht vervielfältigen.

Für eine komfortable Handhabung der Funktion merkt sich KLUSA die gewählten Einstellungen innerhalb einer Arbeitssitzung und pro Zielprojekt. Das erleichtert die Um- oder Neuplanung von Projekten bei der seriellen Bearbeitung.

Share this entry on